Schilder für vier Ortsteil

D I A S H O W   > >

Am Samstag, 28. März 2015, wurden vier Schilder in vier Ortsteilen der Gemeinde Tosterglope aufgestellt. Es sind Kunstobjekte des Künstlerkollektivs R&ST zu den Aktionen, die an diesen Stellen im Vorjahr stattfanden.

gelb_03_01H_698_kgelb_03_01H_733_kH_729_kgelb_03_01H_815_hgelb_03_01

Am Vormittag starteten wir in Gut Horndorf und installierten hier mit Hilfe der Anwohner das erste Schild. Dabei gab es anregende Diskussionen über die Inhalte des Schildes. Im Fokus stand das Orginalzitat des Künstlers Allan Kaprow (How to make a Happening): ‘When you’ve got the go-ahead, don’t rehearse the happening.’ Was bedeutet dieser Satz eigentlich? Dazu hatte einige Tage später die Angehörige eines Anwohners – sie lebt seit ca. 50 Jahren in der USA – folgende Übersetzung gemailt: “Wenn du Freie Fahrt hast, dann übe nicht was passiert”. Danke für die kompetente Ergänzung!

greun_05K_741_kgreun_05K_755_kK_819_kgreun_05K_765_kgreun_05

In Köhlingen wurde das Artefakt in die stacheligen Rosen gesetzt – dort ist es vor den landwirtschaftlichen Fahrzeugen am sichersten. Gut das auch hier kompetente Hilfe vor ort ist. Kaprow’s Zitat: ‘Give up the whole idea of putting on a show for audiences.’

blau_V_04V_ww_824_kblau_V_04V_gruppe_mo_799_kV-sab_817_kblau_V_04V_gruppe_813_kblau_V_04blau_V_04V_selfie_874_kblau_V_04

Am nachmittag wird das Wetter besser und in Ventschau kommen einige Bürger um dem Geschehen beizuwohnen und ihre Meinung zur Position des Schildes abzugeben. ‘Since you’re in the world now and not in Art, play the game by real rule.’

rot_02T_bri_838_krot_02T_gruppe_877_kT_miki_845_krot_02T_873_krot_02

Im Anschluss trafen wir uns in Tosterglope an der Ecke beim KUNSTRAUM. Das Schild bekam einen guten Platz und ganz nebenbei wurden gleich die Pflanzen beschnitten. In der warmen Küche des KUNSTRAUMs gab es einen leckeren Imbiss und heissen Tee aus dem Samowar. ‘Work with the power around you, not against it.’

00_space_01

Comments are closed.